Lesung: Laura Späth – about shame

Scham ist untrennbar mit Herrschafts- und Machtverhätnissen verbunden – Scham ist schmerzhaft, Scham ist tabuisiert, Scham verursacht Rückzug, Selbstzweifel und tiefe Krisen, Angst vor Beschämung leitet Verhalten und Entscheidungen.

Scham als Macht- und Herrschaftsphänomen muss mehr Aufmerksamkeit bekommen, um beispielsweise patriarchaliche Rollenerwartungen sichtbar zu machen und verneinen.

Scham und das was ihr zugrunde liegt muss sichtbar werden, über Scham muss gesprochen werden – Scham betrifft uns alle!
Daher laden wir euch zur gemeinsamen Lesung mit Laura Späth ( @ak.unverschaemt ) ein.

Informiert euch gerne vorab bei @feministischeslesen , die °about shame° im August besprochen haben.

Die Veranstaltung ist online und kostenlos.

Bitte melden Sie sich über das folgende Formular an:

Anmeldung zur Lesung

Alternativ können Sie sich auch per E-Mail unter info@ira-ira.de anmelden. Wir benötigen Ihren Namen sowie eine E-Mailadresse an die wir den Veranstaltungslink senden. Der Veranstaltungslink wird ca. 24 Stunden vor der Veranstaltung versandt.

More Articles

Menü